Läuft auch ohne Schmierung wie geschmiert? - Dr. Wack nimmt Produktversprechen unter die Lupe

Abbildung 1: Die Grafik veranschaulicht die Verschleißfläche am Prüfkörper. Die Verschleißfläche der Rolle der ungeschmierten M Endurance Kette beträgt im Laborversuch 2,6mm². Wenn man die Rolle schmiert, dann beträgt die Verschleißfläche 0,2mm², ist also um den Faktor 13 geringer.

Seit 1996 beschäftigen sich Produktentwickler, Forscher und Chemiker bei Dr. Wack kontinuierlich mit der Formulierung, Optimierung und Verbesserung von Kettenpflege Produkten. Permanente Labor- und Praxistests sowie unzählige Rezepturangleichungen gewährleisten auch nach über 25 Jahren eine optimale Pflege der Kette, die den Anforderungen moderner Motorräder gerecht wird.
Umso verwunderter rieb man sich beim Marktführer in Ingolstadt die Augen als vor zwei Jahren die sogenannte „M Endurance Kette“ von BMW mit dem Produktversprechen vorgestellt wurde, wartungsfrei zu sein und daher nicht mehr geschmiert werden müsste.

War sämtliches Know-how in puncto „Kettenpflege“, welches man sich über Jahrzehnte angeeignet hatte plötzlich obsolet? Die dieser Kette zugesprochenen Vorteile schienen so unglaublich, dass man sich schließlich getreu dem Motto „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ dazu entschloss eigene sowie auch von unabhängigen Instituten realisierte (Langzeit-)Tests und Studien in Auftrag zu geben, deren Ergebnisse nun vorliegen.

Die Verschließ-Tests am XCT-Prüfstand von Dr. Wack (Verschleißbestimmung in Anlehnung an DIN 51347) ergaben, dass der Verschleiß der M Endurance Kette mit einer zusätzlichen Schmierung um ein Vielfaches reduziert werden kann.

Dies zeigt nebenstehende Grafik:

Abbildung 2: gebrochener Bolzen der ungeschmierten BMW M-Endurance-Kette

Um die Ergebnisse einer weiteren, unabhängige Prüfinstanz zu erhalten, hat Dr. Wack das renommierte Institut für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart (IFT) mit ausführlichen Tests an einem Kettenprüfstand beauftragt.

Der Vergleich jeweils einer geschmierten zu einer ungeschmierten M Endurance Kette brachte zu Tage, dass die Längung der zusätzlich geschmierten Kette lediglich 0,06% betrug, die der ungeschmierten Kette knapp dreimal so hoch, bei 0,17% lag.

Dieser Vergleich konnte allerdings nur über 33 Stunden angestellt werden, da die M Endurance Kette (sowohl geschmiert, als auch ungeschmiert) danach riss, was darauf hindeutet, dass die Permanentschmierung zwischen Bolzen und Hülse den enormen Belastungen nicht Stand hielt - im Gegensatz zur herkömmlichen Kette, die das gesamte Prozedere tadellos meisterte.

Anmerkung: Der Riss der Kette ist kein Hinweis darauf, dass die Kette unter normalen Fahrbedingungen reißen könnte.

BMW hatte bei der Einführung der Kette diese noch als "wartungsfrei" bezeichnet. 

„Kette schmieren war gestern. Erstmals Wartungsfreiheit und Komfort wie beim Kardanantrieb.“
Quelle: BMW Motorrad, Presse-Information vom 27. August 2020.

 

Inzwischen spricht BMW jedoch nur noch von reduzierten Wartungsaufwand.

„Mehr Leistung am Hinterrad: Die M Endurance Kette mit DLC-beschichteten Rollen zeichnet sich durch geringe Reibung und reduzierten Wartungsaufwand aus.“

Quelle: https://www.bmw-motorrad.de/de/models/sport/m1000rr/accessories.html/section-wo-die-boxengasse-anfaengt-entscheidest-du

Auch der Kettenhersteller Regina gibt Tipps, wann die Kette geschmiert, gereinigt und nachgespannt werden soll:

Um die beste Funktionalität und Ästhetik zu garantieren, befolgen Sie drei einfache Regeln:

• Reinigen und Nachschmieren der Kette:
   o Nach der Motorradwäsche
   o Nachdem das Motorrad bei nassen und/oder salzigen oder staubigen Umweltbedingungen gefahren wurde
   o Bevor das Motorrad winterfest gemacht wird
   o Nachschmieren in jedem Fall einmal pro Jahr
   o Korrekte Kettenspannung ca. alle 3.000 KM überprüfen.

Quelle: Regina HPE Product Info
https://drive.google.com/file/d/1jBqOkHnlAopLGsdKHgucq4HvxUSe2bJm/view?usp=drivesdk

 

Fazit: „Läuft auch ohne Schmierung wie geschmiert“ kann während der Saison unter ganz bestimmten Voraussetzungen funktionieren, jedoch kann man mit einer zusätzlichen Schmierung den Verschleiß und die Kettenlängung extrem wirkungsvoll in Schach halten. Der Verschleißschutz einer „M Endurance Kette“ kann mit einer Schmierung um den Faktor 13 verbessert werden. (Quelle: Laborversuch Dr. Wack) Zusätzlich reduziert die Schmierung die Kettenlängung deutlich.

Erwähnenswert sei zudem die Tatsache, dass eine Schmierung nicht der einzige Nutzen eines Kettensprays ist, sondern dieses auch einen umfangreichen Korrosionsschutz speziell bei längeren Regenfahrten bietet.

Und sollte ein Anwender wider Erwarten nicht zufrieden sein, so bietet Dr. Wack selbstverständlich auch für dieses Produkt eine Geld-zurück-Garantie an.

Pressekontakt:
Albert Mediamarketing e. K.
Florian Albert
Albstatter Strasse 17
97295 Waldbrunn
T: +49 (0)9306 / 984099
F: +49 (0)9306 / 984088
E-Mail: dr.wack@albert-mediamarketing.de